Outperformance durch Saisonalitäten

Outperformance durch Saisonalitäten

Es gibt viele verschiedene Faktoren, die die Kurse an den Börsen beeinflussen. Einige davon wollen wir uns einmal genauer betrachten: Oft sind es die unerwartete gute oder schlechte Nachrichten, die die Anleger dazu bewegen, die Kurse in die Höhe oder Tiefe zu treiben. Neben Nachrichten, die sich auf das Börsenverhalten der Anleger auswirken, haben Untersuchungen ergeben, dass Saisonalitäten ebenfalls Einfluss auf das Börsengeschehen nehmen. Für uns Trader ist es immer wichtig möglichst viele Informationen zur Verfügung zu haben und diese zu einem Puzzle zusammenzusetzen. So erreichen wir eine hohe statistische Wahrscheinlichkeit für unseren Trade. Genau als eins dieser Puzzelteile eignen sich Saisonalitäten besonders gut.

Gerade Ende des Jahres ziehen die Kurse in der Regel noch mal ordentlich gegen Norden. Diese sogenannte Jahresendrallye beginnt meistens schon ab dem Herbst, sprich im Laufe des Oktobers. Da es sich beim Eintreten der Rallye nur um Wahrscheinlichkeiten handelt, kann man den Start einer solchen Jahresendrallye nicht seriös prognostizieren, aber die Tendenz von steigenden Kursen ab Oktober ist definitiv gegeben.
[banner-mitte]
In diesem Jahr gibt es eine weitere Besonderheit, die neben der eigentlichen Saisonalität ebenfalls Kurs treibend wirken kann, nämlich das Wahljahr in den USA (Election Year). Untersuchungen haben ergeben, dass es in dem Wahljahr meistens ab Ende Juli zu einer ersten starken Aufwärtsbewegung kam. Der übliche Rückgang im September entfiel. Insgesamt betrug der durchschnittliche Gewinn vor den Wahlen, also von Ende Mai bis etwa Anfang November, stimmungssteigernd gut 9%.

Was bedeutet das für uns Trader? Nun solche Informationen sollten wir nutzen, wenn wir unsere Trades planen. Denn so kann man z.B. Longtrades stärker gewichten als Shorttrades, oder aber weitere Take profits nutzen, um den Markt noch besser outzuperformen. Ebenso ist es denkbar, sein Risiko pro Trade auf der Longseite zu erhöhen. All dies sind Beispiele, wie man diese Informationen weiter in sein Trading einbauen kann, letztlich muss jeder individuell entscheiden, wie man dies handhabt.

In meinem Projekt „Kleines Konto groß traden“ haben ich mir diesen Effekt ebenfalls zunutze gemacht und habe Anfang Herbst, nämlich im Oktober die ersten Trades eröffnet. Hierbei konnte ich sehr gut von der Saisonalität profitieren und den Markt deutlich outperformen. Man sieht also sehr leicht, dass das richtige Timing beim Trading entscheidend ist.

Die Kombination aus der Herbstsaisonalität und des Wahljahres klingt vielversprechend und es bleibt ab zu warten, wie der Markt dies letztlich umsetzt.

Erfolgreiche Trades wünscht Ihnen Ihr


[banner-ende]
 

 

 

Entdecke weitere Beiträge

Coaching, Mentoring für Börsenhandel und synthetische Anlagestrategien

Coaching, Mentoring für Börsenhandel und synthetische Anlagestrategien

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein!

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist mir sehr wichtig. Deshalb verarbeiten wir nur die Informationen, die wir wirklich von Ihnen benötigen, um Ihnen das Webinar zusenden zu können. In unserer Datenschutzerklärung erfahren Sie, wie genau Ihre Daten verarbeitet werden.

2020 © Copyright Lüddemann Investments GmbH | Designed im BRAND / ATELIER

Sichere Dir jetzt Deinen Webinar Platz!

Der Schutz deiner personenbezogenen Daten ist uns sehr wichtig. Deshalb verarbeiten wir nur die Informationen, die wir wirklich von dir benötigen, um dir die nötigen Infos für das Online-Seminar zusenden zu können. In unserer Datenschutzerklärung erfährst du wie genau deine Daten verarbeitet werden.

Der Newsletter für erfolgreiches Trading und Kapitalanlage an der Börse

Mit Eintrag in unsere Newsletter-Liste versorgen wir Sie mit Video-Analysen zu DAX, S&P, Nasdaq & Co, wertvollem Know-how und halten Sie über alle wichtigen Neuerungen auf unserer Internetseite auf dem Laufenden.

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist mir sehr wichtig. Deshalb verarbeiten wir nur die Informationen, die wir wirklich von Ihnen benötige, um Ihnen den Newsletter zusenden zu können. In unserer Datenschutzerklärung erfahren Sie wie genau Ihre Daten verarbeitet werden.

Tragen Sie sich jetzt ein, um zum Webinar zu gelangen

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist mir sehr wichtig. Deshalb verarbeiten wir nur die Informationen, die wir wirklich von Ihnen benötige, um Ihnen das Webinar zusenden zu können. In unserer Datenschutzerklärung erfahren Sie wie genau Ihre Daten verarbeitet werden.