Was sollten Vollzeit-Trader im Monat verdienen?

Was sollten Vollzeit-Trader im Monat verdienen?

Dieses Einkommen ist realistisch!

Welches Einkommen ist bei einem Vollzeittrader nach einer entsprechenden Trader-Ausbildung durchschnittlich im Monat realistisch?

Reichen Konten von 100.000 oder sogar 10.000 Euro schon aus?

Solche Fragen werden mir häufiger gestellt. Die einen träumen von einer Karriere als Trader mit einer 10.000er, 20.000er oder 30.000er Kontogröße, die anderen können sich nicht vorstellen mit einem 100.000er Konto genügend gewinnen zu können.

Das erreichst Du an der Börse mit Trading & Investment

Solch eine Frage ist sehr schwer pauschal zu beantworten, kommt es doch auch sehr auf den einzelnen selbst an. Dennoch möchte ich mich der Antwort durch folgenden Gedankengang nähern:

Ich beschäftige mich ja nun auch recht viel mit Investment-Strategien und hier ist die Antwort wesentlich einfacher. Denn im Investment sind im Durchschnitt 15 % pro Jahr realistisch. Die kann jeder erreichen ohne großen Zeitaufwand, rein mit dem strategischem Wissen. Mischt man jetzt beispielsweise noch unsere Mastermind-Strategie mit dazu – diese bringt im Schnitt 60 % im Jahr – dann fällt das diversifizierte Depot-Ergebnis noch um einiges besser aus.

Nehmen wir nun dieses Wissen und widmen uns wieder der Frage, wie viel als Vollzeittrader drin sein sollte. Wenn wir schon mit einem zeitlich geringen Aufwand systemisch mehr als 20 % im Jahr erzielen können, dann sollte als Vollzeit-Trader irgendwo schon so 1 % die Woche, oder 50 % im Jahr erzielt werden können. Das mehr an Risiko und Zeitaufwand sollte schließlich gut honoriert werden. Denn ansonsten ist eine Kombination aus Investment und Mastermind wesentlich bequemer.

Das ist mit einem 10.000 Euro Konto drin

Bei einem 10.000er Konto mit durchschnittlichem Risiko von 1 % pro Trade kommen demzufolge 5.000 Euro heraus. Als Jahreseinkommen ein bisschen wenig. Mit einem Kapital von 100.000 Euro liegt ein Vollzeittrader dann bereits bei 50.000 Euro vor Steuern und Sozialversicherungsbeiträgen. Und ich sage mal ab einem Depot in Höhe von 200.000 Euro, bei durchschnittlich 100.000 Euro an Gewinn dürften wir vermutlich in den Bereich gelangen, der für die meisten traumhaft und erstrebenswert ist.

Selbstverständlich muss hier jeder für sich seine eigene Antwort finden, schließlich weiß ich nicht welche Ausgaben Du hast. Ich finde dennoch, dass ein Blickwinkel wie der eben skizzierte, dabei helfen kann, die oben gestellte Frage zu beantworten.

Solche und weitere Fragen habe ich im übrigen auch in meine  Online-Live-Format „FragDichReich“ beantwortet. Hierbei handelt es sich um ein Webinar, indem Du mir Deine Fragen zu Börse, Investment & Trading stellen kannst. Der nächste Termin ist am 11. November 2020 um 19:00 Uhr.

Kostenlos anmelden kannst Du Dich hier: https://register.gotowebinar.com/register/4584830856737119758

Ich wünsche Dir erfolgreiches Trading,

Dein Mario Lüddemann

Entdecke weitere Beiträge

Der beste Trader Deutschlands

Ich bin nominiert! Vor einigen Wochen erhielt ich eine E-Mail von Digital Beat – den Veranstaltern des Finanzkongresses – in der mir mitgeteilt worden ist,

Coaching, Mentoring für Börsenhandel und synthetische Anlagestrategien

Coaching, Mentoring für Börsenhandel und synthetische Anlagestrategien

Chromstr. 86-88, 33415 Verl
+49 (0)5246 936 664 6
info@mariolueddemann.com

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein!

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist mir sehr wichtig. Deshalb verarbeiten wir nur die Informationen, die wir wirklich von Ihnen benötige, um Ihnen das Webinar zusenden zu können. In unserer Datenschutzerklärung erfahren Sie wie genau Ihre Daten verarbeitet werden.

2020 © Copyright Lüddemann GmbH | Designed im BRAND / ATELIER

Tragen Sie sich jetzt ein, um zum Webinar zu gelanden

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist mir sehr wichtig. Deshalb verarbeiten wir nur die Informationen, die wir wirklich von Ihnen benötige, um Ihnen das Webinar zusenden zu können. In unserer Datenschutzerklärung erfahren Sie wie genau Ihre Daten verarbeitet werden.