Mit Trading anfangen. Das brauchst Du dazu!

Mit Trading anfangen. Das brauchst Du dazu!

3 Dinge die Du für den Trading-Start haben musst

Was braucht man bzw. was gilt es zu wissen, um mit dem Trading zu beginnen? Mit dem Trading anfangen, das möchten viele. Gerade im letzten Corona-Jahr fanden viele neue Glücksritter ihren Weg ins Trading. Das Thema Börse und gerade auch der kurzfristige Handel – das Trading – erleben seit dem März vergangenen Jahres eine wahre Renaissance.  

Ich persönlich finde es zwar noch nicht annähernd so krass wie in den wilden 90er Jahren zu Zeiten des Neuen Marktes, aber es ist deutlich zu spüren, dass eine Vielzahl an Interessierten sich dem Thema Trading widmen.

Die Beweggründe sind vielfältig: Für den einen ist es eine sinnvolle Beschäftigung die gewonnene Zeit durch Kurzarbeit und Homeoffice positiv zu gestalten und sich einen netten Nebenverdienst zu erschaffen, für den anderen spielt dazu sicherlich auch die Idee nach einer beruflichen Alternative eine nicht ganz unbedeutende Rolle.

Ich kann das nur zu gut verstehen, denn ein Stück weit bin ich 1996 so zur Börse und dem Trading gekommen. Aus mittlerweile mehreren Jahrzehnten Trading-Erfahrung kann ich Dir sagen, es lohnt sich über einige Dinge im Klaren zu sein. Deshalb widme ich meinen Blog-Beitrag heute 3 Dingen, die jeder für seinen Trading-Start berücksichtigen sollte!

So wichtig ist Fachwissen für den Trading-Start

Sicherlich musst Du kein studierter Mathematiker sein, um mit dem Trading zu starten und schon gar nicht, um damit dauerhaft erfolgreich zu sein. Das Schöne am Trading ist, dass es meiner Meinung nach jeder schaffen kann. Aber auf dem Weg zum erfolgreichen Trader gibt es nur für die wenigsten von uns eine Abkürzung. Denn:

Ohne Fachwissen und ohne Erfahrung gelingt es nicht. Im Beruf und auf dem Arbeitsmarkt sprechen wir in den letzten Jahren sehr häufig über Fachkräfte und Fachkräftemangel. Mit Fachkräften sind gut ausgebildete Menschen gemeint. Also Menschen, die ein hohes Maß an Wissen und idealerweise Erfahrung mitbringen.

Um also im Beruf oder auch in anderen Dingen wie bspw. dem Autofahren, Golf spielen oder eben im Trading muss man sich zunächst das passende Knowhow aneignen. Niemand würde sich einfach ohne eine einzige Fahrstunde in einen Ferrari setzen und direkt mit 300 Km/h über die Autobahn brettern.

Wenn Du Dir nun das Fachwissen angeeignet hast, dann musst Du dieses Wissen im praktischen Trading anwenden und dazu bereit sein, selber als Trading-Persönlichkeit zu wachsen. Um die Brücke kurz zurück zum Beruf und den Fachkräften zu schlagen das Beispiel eines Anwalts: Ein ganz hervorragender Anwalt, der es einfach durch Erfahrung und seine Art und Weise drauf hat, dürfte dem durchschnittlichen Anwalt häufig überlegen sein.

Beim Trading ist das ganz genauso. Es gibt Trader die das gelernte Wissen so gut mit Ihrer Persönlichkeit, Ihren Emotionen usw. verknüpfen können, dass sie wesentlich bessere Ergebnisse erzielen werden, als der durchschnittliche Trader.

Und dennoch kann auch ein durchschnittlicher Trader seinen Job gut machen und am Ende profitabel sein.

In aller Regel beginnt man erstmal am Anfang und tastet sich dann hoch. Manche Dinge, wie das Autofahren, kann häufig in wenigen Wochen abgehakt werden und manch andere Dinge brauchen länger sie zu meistern. Das führt mich zum zweiten wichtigen Punkt neben dem Fachwissen:

Du brauchst den absoluten Glauben es im Trading zu schaffen

Wie ich eingangs erwähnte, gibt es für die meisten, die mit dem Trading anfangen wollen keine Abkürzung. Es ist also wichtig, den absoluten Glauben an das Ziel, ein erfolgreicher Trader zu werden, fest im eigenen Bewusstsein zu verankern.

Du brauchst den Willen es durchzuziehen. Du brauchst den Willen aus eigenen Fehlern zu lernen,  ja, manchmal brauchst Du auch den Willen, zu akzeptieren, dass Du einen Fehler gemacht hast. 

Es wird Regenwetter im Trading und auf dem Depot geben, damit musst Du klar kommen!

Es wird auch Sonnenschein geben, mehr als vielleicht gut wäre für Dein anfängliches Trading-Ego. Auch damit musst Du umgehen können.

Dein Zielplan für Deinen Trading-Erfolg

Als letzten Punkt in diesem Beitrag soll es ganz generell um Dein Ziel gehen. Ich meine klar, das Ziel ist ein erfolgreicher Trader zu sein, der viel Kohle aus den Märkten zieht, aber das meine ich nicht. Ich meine eher das detaillierte beschreiben dieses Oberziels.

Was bedeutet dieses Ziel für Dich? Was möchtest Du genau erreichen? 3 % im Monat, 50 % im Jahr? Wieviel Zeit kannst Du aufbringen, um das Ziel auch zu erreichen? Bis wann?

Das klingt jetzt vielleicht etwas banal für Dich, aber aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass es Sinn macht alle Fragen aufzuschreiben, deren Antworten einem beim Erreichen des Ziels in die Quere kommen könnten.

Wieviel Zeit kannst Du bspw. neben der Arbeit, der Familie, Deinen Hobbies für das Trading aufbringen?

Kannst Du diese Zeit immer zur selben zeit fest einplanen oder ergeben sich die Zeitfenster an immer unterschiedlichen Tagen zu unterschiedlichen Uhrzeiten?

Wieviel Geld kannst Du riskieren? Wieviel Geld bist Du bereit zu verlieren um Summe X zu gewinnen?

Ich kann Dir wirklich nur empfehlen, Dir realistisch und schonungslos ehrlich auf solche Fragen antworten zu geben. Denn das wird am Ende darüber entscheiden, wie weit Du als Einsteiger im Trading kommen kannst.

Kostenloses Info-Webinar zu Kleines Konto groß traden

Abschließend möchte ich Dir anbieten, Dich für mein kostenloses Info-Webinar „Kleines Konto groß traden“ einzutragen. Denn hier geht es um den Start als Trader.

Das Info-Webinar wird am 11. März 2021 um 18:00 Uhr stattfinden.

Eine ausführlichere Beschreibung dieses kostenlosen Webinars sowie die Möglichkeit der Anmeldung findest Du hier: https://register.gotowebinar.com/register/1182210708423502859

Ich wünsche Dir erfolgreiches Trading,

Dein Mario Lüddemann

 

Entdecke weitere Beiträge

Der Blick auf die Woche KW 15/2021

NASDAQ   Rückkehr in den Aufwärtstrend? Die Osterpause galt nicht für die Börsen. Alle drei in meiner Großwetterlage beobachteten Indizes – DAX, S&P 500 und NASDAQ

Der Blick auf die Woche KW 13/2021

Ich rate zur Achtsamkeit!  An und für sich gibt es wenig neues zu berichten. DAX und S&P 500 laufen weiterhin aufwärts und der NASDAQ 100

Coaching, Mentoring für Börsenhandel und synthetische Anlagestrategien

Coaching, Mentoring für Börsenhandel und synthetische Anlagestrategien

Chromstr. 86-88, 33415 Verl
+49 (0)5246 936 664 6
info@mariolueddemann.com

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein!

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist mir sehr wichtig. Deshalb verarbeiten wir nur die Informationen, die wir wirklich von Ihnen benötige, um Ihnen das Webinar zusenden zu können. In unserer Datenschutzerklärung erfahren Sie wie genau Ihre Daten verarbeitet werden.

2020 © Copyright Lüddemann Investments GmbH | Designed im BRAND / ATELIER

Der Newsletter für erfolgreiches Trading und Kapitalanlage an der Börse

Mit Eintrag in unsere Newsletter-Liste versorgen wir Sie mit Video-Analysen zu DAX, S&P, Nasdaq & Co, wertvollem Know-how und halten Sie über alle wichtigen Neuerungen auf unserer Internetseite auf dem Laufenden.

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist mir sehr wichtig. Deshalb verarbeiten wir nur die Informationen, die wir wirklich von Ihnen benötige, um Ihnen den Newsletter zusenden zu können. In unserer Datenschutzerklärung erfahren Sie wie genau Ihre Daten verarbeitet werden.

Tragen Sie sich jetzt ein, um zum Webinar zu gelanden

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist mir sehr wichtig. Deshalb verarbeiten wir nur die Informationen, die wir wirklich von Ihnen benötige, um Ihnen das Webinar zusenden zu können. In unserer Datenschutzerklärung erfahren Sie wie genau Ihre Daten verarbeitet werden.