Richte Deinen Fokus auf diese zwei Erfolgsschlüssel im Trading

Zwei Erfolgsschlüssel im Trading

Richte Deinen Fokus auf diese zwei Erfolgsschlüssel im Trading

So gelingen Dir krasse Gewinn-Trades

Gestern Abend präsentierte ich vielen hundert Teilnehmern in meinem Info-Webinar zur Trader-Ausbildung mit welchen Schlüssel-Tools ich mein Trading erfolgreich gestalte. Dabei zeigte ich anhand eines tollen Trades auf, was im Trading mit einer funktionierenden Trading-Systematik alles möglich wird.

Als ich mit meinem Webinar fertig war, dachte ich über diesen Trade nach und mir viel auf, dass sich hier zwei zentrale Dinge meines Trading-Erfolgs widerspiegelten. Für mich sind diese zwei Punkte so bedeutend, dass ich diese jetzt im Blog-Beitrag genauer vorstellen möchte.

Zwei Erfolgsschlüssel in meinem Trading

Zunächst werde ich kurz die zwei zentralen Erfolgsschlüssel meines Tradings vorstellen. Anschließend werde ich den Beispiel-Trade vom gestrigen Info-Webinar ebenfalls skizzieren. Wenn Du den Artikel hier aufmerksam liest, wirst Du am Ende genau wissen, warum genau solch ein Vorgehen ein entscheidender Vorteil im Trading sein kann.

Erfolgsschlüssel Nummer 1: Analyse der Großwetterlage

Du kennst mich schon etwas länger? Dann weißt Du sicherlich was jetzt folgt! Bevor ich mich überhaupt auf die Suche nach trendstarken Aktien zum traden mache, steht immer die Grundanalyse aller wichtigen Indizes an. Für mich sind dies der DAX, der S&P 500 und der NASDAQ 100. Klar schaue ich mir auch den MDAX, den SDAX, den Russel 2000, den Dow Jones und manchmal sogar asiatische Indizes an, aber für mehr als 90 % meines Tradings reichen mir die eingangs genannten Indizes vollkommen aus.

Ich beginne also damit, mir diese drei wichtigen Indizes mit der Markttechnik – also einer Analyse des Trendverhaltens – ganz detailliert anzusehen. Wie verhält sich ein Index? Wo sind die neuesten Hoch- und Tiefpunkte im Trendverlauf? Wie sieht der übergeordnete markttechnische Trend aus? Ist er aufwärts- oder abwärtsgerichtet? Gibt es vielleicht auch einen markttechnisch „kleineren“ Korrekturtrend?

Das alles bringe ich in meiner Analyse der Großwetterlage zusammen. Einmal wöchentlich zeige ich diesen Schritt auch auf Youtube mit meinem „Blick auf die Woche“. Wenn Du den noch nicht kennst, solltest Du unbedingt meinen Youtube-Kanal abonnieren. So verpasst Du keine einzige meiner Großwetteranalysen.

Wenn ich den DAX, den S&P 500 und den NASDAQ 100 analysiert habe, dann folgt eine Bewertung meiner Analyse. Welcher der drei Indizes ist der stärkste in seinem vorherrschenden Trend gemäß Markttechnik? Tut sich einer davon ganz besonders hervor oder sind alle recht „ähnlich“ vom Verlauf und der Stärke der Bewegungen?

Wertvolle Unterstützung: Mein 6-Phasen-Modell

Zusätzlich habe ich mit meinem 6-Phasen-Modell ein weiteres Tool neben der Markttechnik entwickelt. Das 6-Phasen-Modell soll mir idealerweise meine Analyse der Großwetterlage bestätigen. Wenn ich einen Abwärtstrend identifizieren konnte, dann ist es zwingend erforderlich, dass mein 6-Phasen-Modell ebenfalls die passende Phase für Short-Trading in einem Abwärtstrend anzeigt. Umgekehrtes gilt natürlich in einem markttechnischen Aufwärtstrend. Hier brauche ich eine entsprechend passende Phase im 6-Phasen-Modell, welche mir Long-Trading „erlaubt“.

Erfolgsschlüssel Nummer 2: Auswahl der trendstärksten Aktien

Nachdem ich nun weiß, welcher Index bzw. welche Indizes für meinen Screeningprozess nach den besten Aktien zum traden in Frage kommt bzw. kommen, geht es erst richtig los. Denn jetzt soll es ja darum gehen, die gewinnwahrscheinlichsten Trendaktien zu identifizieren.

Wenn sich bei der Großwetterlage herausgestellt hat, dass der S&P 500 bspw. aktuell den stärksten aller Aufwärtstrends aufweist, dann screene ich alle 500 Aktien aus diesem Index. Ich schaue hier ganz genau nach den schönsten und kraftvollsten Trendaktien, bei denen zudem ebenfalls mein 6-Phasen-Modell passt.

Ist der stärkste Index der NASDAQ 100 oder der DAX, dann schaue ich mir gezielt alle Aktien dieser Indizes an. Nicht selten kann es auch passieren, dass ich in einem glasklarem Marktumfeld die Aktien aller dieser Börsenbarometer anschaue.

Am Ende möchte ich eine gewisse Anzahl an trendstarken und gewinnwahrscheinlichen Aktien für mein Trading auf meiner Watchliste stehen haben. Das können je nach Marktlage fünf Aktien sein oder auch zehn, 15 oder 20. Neben der Marktlage muss natürlich auch ausreichend Kapital zum traden auf dem Depot liegen, wenn Du in guten Phasen zehn oder mehr Aktien auf Deiner Watchliste liegen hast. Ansonsten ist weniger definitiv mehr.

Die Aktien, die sich nun auf der Watchliste befinden, beobachte ich fortan. Ergibt sich ein Einstiegs-Setup nach Markttechnik, dann eröffne ich einen Trade.

Bevor ein Trade also überhaupt eröffnet wird, analysiere ich die Großwetterlage, screene dann nach den besten Aktien zum traden und erst dann warte ich bei genau diesen Aktien auf vernünftige Einstiegsmöglichkeiten in einen Trade.

Fresenius Medical Care als Beispiel-Trade – Der Kreis schließt sich

Genug der Theorie, los geht’s mit dem angekündigten Beispiel-Trade. Und zwar ergab sich Mitte Juni ein fantastisches Short-Setup (Einstiegsmuster) in der Fresenius Medical Care (FME). Aber der Reihe nach.

Dieses Jahr analysierte ich im Juni die Großwetterlage im DAX.

Der deutsche Aktienmarkt wies zu diesem Zeitpunkt einen übergeordneten markttechnischen Abwärtstrend auf. Zwar orientierten sich die Notierungen lange Zeit aufwärts und steuerten – ausgehend vom damaligen Jahrestief – über viele Wochen die 200-Tage-Linie (rote Linie) an. Anfang Juni 2022 stieß der DAX an diesen wichtigen gleitenden Durchschnitt an (siehe blaue Einkreisung). Was folgte waren mehrere starke Abwärtstage.

Ich muss dazu sagen, dass auch die US-Indizes durch Schwäche gekennzeichnet waren. Aber dieses direkte Anlaufen der 200-Tage-Linie gab hier den Ausschlag für mich, nach den schwächsten Einzelaktien im DAX Ausschau zu halten. Da wollte ich Short dabei sein.

So stieß ich bei meinem Screeningprozess dann auch auf die Aktie von Fresenius Medical Care (FME).

Die Aktie wies Mitte Juni ebenfalls einem sauberen Abwärtstrend nach Markttechnik auf und konnte zudem gerade die 51/53er-Unterstützungszone aus dem Weg räumen. Was ich als Trend-Trader nun noch brauchte, war ein Einstiegsmuster für einen Short. An diesem Tag, an dem der Screeningprozess stattfand, war klar, dass ich einige Tage auf eine Korrektur warten muss.

Diese kamen tatsächlich direkt mit den darauffolgenden Handelstagen, sodass ich einen super Einstieg auf dem Tageschart unter dem letzten gültigen P2 mit einem engen Stop (gut fürs CRV) ergattern konnte.

Die Aktie von Fresenius Medical Care war wirklich eine äußerst schwache Aktie und ist es selbst jetzt nach Tradeabschluss immer noch. Die Aktie war so schwach, dass sie weiter fiel, als der DAX im Juli/August seine Bärenmarkt-Rallye hatte.

So sprangen am Ende für markttechnisch orientierte Trader mehr als 30 % Gewinn mit einem einzigen Trade raus – UNGEHEBELT!

Das ist für mich die Kraft der zwei heute hier vorgestellten Schlüssel. Ich denke, dass Dir klar geworden ist, wie mächtig diese Herangehensweise auch für Dein Trading sein kann. Versuch es einfach einmal – ich bin mir sicher, dass es auch Dein Trading verbessern kann.

Ich wünsche Dir eine erfolgreiche Trading-Woche,

Dein Mario Lüddemann

Entdecke weitere Beiträge

Deshalb solltest Du Aktien traden!

Erfolgreicher im Trading Es gibt so viele Märkte, die Du traden kannst!  Du kannst Währungen wie den Euro/US-Dollar handeln. Sehr beliebt auch das Trading einzelner

Coaching, Mentoring für Börsenhandel und synthetische Anlagestrategien

Coaching, Mentoring für Börsenhandel und synthetische Anlagestrategien

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein!

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist mir sehr wichtig. Deshalb verarbeiten wir nur die Informationen, die wir wirklich von Ihnen benötigen, um Ihnen das Webinar zusenden zu können. In unserer Datenschutzerklärung erfahren Sie, wie genau Ihre Daten verarbeitet werden.

2020 © Copyright Lüddemann Investments GmbH | Designed im BRAND / ATELIER

Sichere Dir jetzt Deinen Webinar Platz!

Der Schutz deiner personenbezogenen Daten ist uns sehr wichtig. Deshalb verarbeiten wir nur die Informationen, die wir wirklich von dir benötigen, um dir die nötigen Infos für das Online-Seminar zusenden zu können. In unserer Datenschutzerklärung erfährst du wie genau deine Daten verarbeitet werden.

Der Newsletter für erfolgreiches Trading und Kapitalanlage an der Börse

Mit Eintrag in unsere Newsletter-Liste versorgen wir Sie mit Video-Analysen zu DAX, S&P, Nasdaq & Co, wertvollem Know-how und halten Sie über alle wichtigen Neuerungen auf unserer Internetseite auf dem Laufenden.

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist mir sehr wichtig. Deshalb verarbeiten wir nur die Informationen, die wir wirklich von Ihnen benötige, um Ihnen den Newsletter zusenden zu können. In unserer Datenschutzerklärung erfahren Sie wie genau Ihre Daten verarbeitet werden.

Tragen Sie sich jetzt ein, um zum Webinar zu gelangen

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist mir sehr wichtig. Deshalb verarbeiten wir nur die Informationen, die wir wirklich von Ihnen benötige, um Ihnen das Webinar zusenden zu können. In unserer Datenschutzerklärung erfahren Sie wie genau Ihre Daten verarbeitet werden.